a  r  c  h  i  t  e  k  t  u  r

t  r  a  g  w  e  r  k  s  p  l  a  n  u  n  g

b  e  r  e  c  h  n  u  n  g  e  n   n a c h  EnEV

b  a  u  ü  b  e  r  w  a  c  h  u  n  g

b  e  r  a  t  u  n  g  s  l  e  i  t  u  n  g  e  n

kontakt-
formular

Sie können einfach dieses Formular benutzen

Contact Us

projekte
wohnbau

projekte
gewerbebau

gewerbebau

aktuelles

bonus­programm
der stadt karlsruhe januar 2017

energetische sanierungsmaßnahmen zur verbesserung des wärmeschutzes an wohngebäuden werden weiterhin mit 10% der förderfähigen kosten bezuschusst, sofern diese maßnahmen im rahmen einer energiesparberatung nach den richtlinien des bundesamts für wirtschaft und ausfuhrkontrolle (bafa) vorgeschlagen wurde. die maximalen förderhöhen betragen 3.000 € für das einfamilienhaus oder die erste wohneinheit, 500 € für jede weitere wohneinheit und maximal 8.000 € je gebäude.

sanierungsgebiet
karlsruhe - grünwettersbach januar 2017

aufgrund der teilweise historischen baustruktur und der damit verbundenen baulichen missstände, sollen für private weitere förderanreize gesetzt werden, um diesen spezifischen problemstellungen begegnen zu können. zusätzlich zur hohen gebäudesanierung sollen auch die sanierung von geschäftshäusern bzw. ladengeschäften gefördert werden. weitergehend ist auch vorgesehen, private ordnungsmaßnahmen, wie beispielsweise abbruch- und abbruchfolgekosten, zu fördern, um damit eine aufwertung des ortsbildes und eine sinnvolle innenentwicklung zu erreichen.

Einzelne maßnahmen, wie beispielsweise der austausch der heizung, die erneuerung von fenstern oder den maßnahmen im und am gesamtgebäude, werden jedoch nur dann gefördert, wenn zuvor die geplanten maßnahmen im rahmen einer fachtechnischen bewertung durch einen anerkannten sachverständigen als baufachtechnisch ausreichend und sinnvoll bestätigt werden. dann ist ein zuschussbetrag von 25 prozent der anerkannten kosten möglich. wird darüber hinaus mit der sanierung eine bestimmte effizienzklasse erreicht oder unterschritten, kann sich der zuschuss sogar um 10 prozent, auf sodann 35 prozent der anerkannten kosten erhöhen.
 

wer immer tut, was er schon kann,
bleibt immer das, was er schon ist.

Henry Ford

Share by: